Kinesiology tape, elastic bandage for physiotherapy

Available now!

Item no.: KT-
  • Shipping weight: 0,30 Kg
  • Product weight: 0,09 Kg
  • EAN: 4260439177582
    Manufacturer: Hoopomania
    € 6,49
    including 19% VAT., plus shipping
    Base price € 1,30 per 1 m
    • From 2 Piece: € 5,19 (€ 1,04 per m)
    • From 5 Piece: € 4,54 (€ 0,91 per m)

    Width

    Colour

    Piece
    Was ist Kinesio Tape?
    Das Kinesio Tape, auch als kinesiologisches Tape oder "Physio-Tape" bezeichnet, ist ein Pflaster aus besonders dehnbarem und elastischem Material, welches durch Selbstkleber auf die Haut aufgeklebt wird, um einen therapeutischen Effekt beizuführen. Eine Besonderheit dieses "Elastikpflasters" liegt dabei in seiner Fähigkeit, sich stark auszudehnen oder auch wieder zusammenzuziehen. Bei der Anwendung wird üblicherweise nicht die Bewegungsfähigkeit des Anwenders beeinträchtigt. Kinesio Tapes sind mehrtägig einsetzbar und besonders auffällig wegen ihrer unterschiedlichen, mitunter auffallenden Farben. Heutzutage erregten Kinesio Tapes vor allem Aufmerksamkeit durch gesteigerte Medienpräsenz - beispielsweise bei Olympia oder Fußballspielen. Tatsächlich sind sie vor allem im Sportbereich geschätzt und kaum mehr wegzudenken. Dennoch werden die Tapes nicht nur im Sportbereich benutzt, sondern auch als therapeutische Unterstützung, von der jeder profitieren kann.

    Innovation in der Chiropraktik
    Das Kinesio Tape stammt ursprünglich aus Asien, genauer gesagt der japanischen Heilkunde. In der Chiropraktik war man auf der Suche nach einer ergänzenden, komplementären Behandlungsweise für Sportverletzungen, welche nicht auf die übliche Vorgehensweise, nämlich Ruhigstellung, zurückgriff. Es sollte viel mehr die Mobilisierung und Aktivierung behandelter Bereiche im Zentrum stehen, welche die üblichen auftretenden Probleme bei Ruhigstellung - etwa auftretende Blockaden - umgehen sollte. Nach anfänglichen Therapieerfolgen stellte sich heraus, dass diese neugefundene Art der Behandlung nicht nur allein dem Sportbereich zuzuordnen war, sondern auch dem alltäglichen Menschen dienen konnten. Kinesiologisches Tapen kann somit als eine eher aktive statt passive, komplementäre Therapiemaßnahme gesehen werden, die proaktiv versucht, den Heilprozess zu fördern und voranzutreiben.

    Die Physio-Tapes gibt es in unterschiedlichen Formen, unterschiedlichen Farben, aber auch die Anwendungsgebiete sowie die Anwendungsweise kann sehr verschieden ausfallen. Spezielle Taping-Techniken sollen unterschiedliche therapeutische Wirkungen hervorrufen - etwa durch die Variation der Spannung, die durch das Tape generiert wird, oder den Ort des Auftragens. Außerdem wird häufig die Wirkung der unterschiedlichen Farben der Kinesiotapes erwähnt, welche sich unterscheiden - und dementsprechend bei unterschiedlichen Befunden angewandt werden können. Den Ursprung hat diese Dynamik in der Farbenlehre. Rot etwa soll anregend und kreislauffördernd wirken, Blau soll Blau beispielsweise dämpfend oder entzündungshemmend fungieren kann, während Grün als ausgleichende, harmonisierende und erfrischende Komponente angesehen wird - natürliche gibt es auch schlichtere Alternativen.

    Knie tapen, Schulter tapen - Anwendungsbereiche
    Aufgrund der mitunter nicht auf den ersten Blick ersichtlichen Funktionen und Tapingformen kann Kinesiotape oft besser von Personen mit anatomischem Fachwissen vorgenommen werden, da diese die einzigartigen Wechselwirkungen in der menschlichen Anatomie kennen - so können Tapes mitunter an Stellen angebracht werden, wo keine Beschwerden auftreten, sie aber trotzdem effektiver wirken - hierbei wird von Physiotherapeuten oder Fachkundigen oft darauf verwiesen, dass der Bewegungsapparat als Ganzes anstelle vieler Einzelteile gesehen werden sollte. Dennoch ist auch die private Nutzung mit ein paar Grundkenntnissen problemlos möglich, wenn sie beispielsweise ihr Knie tapen oder ihre Schulter tapen wollen.

    Generell kann das Kinesiotape etwa durch die Entlastung des Gewebes, die Schmerzlinderung, die Gelenkunterstützung oder die Muskelaktivierung einen Mehrwert für den Anwender bringen. Die mögliche Anwendungsbereiche des Kinesiotapes sind zahlreich: Sie erstrecken sich von Muskelverletzungen, über Faszien- und Bänderbehandlungen, über die körperliche Regeneration, Haltungskorrekturen, den Lymph- und Nervenbereich bis zu Kombinationen aus unterschiedlichen Bereichen. So können etwa beim Schulter tapen oder Knie tapen effektiv Rücken- oder Schulterschmerzen, Gelenkprobleme, Haltungsschwächen oder Kopf- & Nervenschmerzen behandelt werden.