Welche Muskeln trainiert Hula Hoop und wie viele kcal werden beim Hula Hoop Training verbraucht

Mit Hula Hoop gezielt Muskeln trainieren und die eigene Fettverbrennung aktivieren 
Das Spielen mit dem Hula Hoop Reifen zählt zu einer spaßigen Beschäftigung für Jung und Alt. Dabei kann der Plastikreifen für weitaus mehr als nur zum Spielen eingesetzt werden. Durch korrektes Training baut Hula Hoop Muskeln auf und aktiviert gleichzeitig die eigene Fettverbrennung. Um allerdings mit Hula Hoop Muskeln trainieren zu können, müssen gewisse Voraussetzungen eingehalten werden. 

Simples Fitnessgerät mit großem Effekt 
Der Hula Hoop Reifen zählt zu einem beliebten Spielzeug für Kinder und Erwachsene. Allerdings muss er nicht nur zum Spielen verwendet werden, da er verschiedenste Körperpartien gezielt trainiert. Im Gegensatz zu anderen Fitnessgeräten wirkt der Reifen äußerst simpel, ist allerdings gleichzeitig jederzeit einsatzbereit, leicht und preiswert. Inzwischen existiert eine breite Auswahl an unterschiedlichen Reifen. Während der Großteil der bunten Reifen früher aus Kunststoff oder Holz gefertigt wurde, werden heutzutage sogar Modelle mit Gewichten, Magneten oder Massagenoppen angeboten. Ergänzend sind batteriebetriebene Ausführungen erhältlich, welche für stundenlangen Spiel- und Sportspaß sorgen sollen. Die batteriebetriebenen Versionen erzeugen eine leichte Vibration, welche die trainierten Körperpartien stimuliert und ein noch effektiveres Training ermöglichen. 

Gezieltes Ganzkörpertraining 
Um mit dem Hula Hoop Reifen Muskeln trainieren zu können, müssen keine besonderen Vorkehrungsmaßnahmen getroffen werden. Die simplen Bewegungen beanspruchen verschiedenste Körperpartien, wodurch nicht einmal leichte Aufwärmübungen von Nöten sind. Der Schwung mit dem Reifen in der Körpermitte trainiert vor allem den Bauch, kann aber auch in das eigene Ganzkörpertraining eingeschlossen werden. Die kreisenden Bewegungen mit der Hüfte helfen nämlich ebenfalls, die Rücken- und Gesäßmuskulatur sowie die Beine zu stärken. Des Weiteren straffen sie das Bindegewebe, wodurch Cellulite vermindert wird. Hula Hoop Reifen müssen zudem nicht nur einzeln eingesetzt werden. Die bunten Reifen lassen sich einfach mit anderen Sportarten kombinieren, um einzigartige Trainingsergebnisse zu erzielen. Besonders beliebt ist die Trendsportart Hoopilates. Bei dieser werden Pilates und Hula Hoop miteinander verbunden, sodass mehrere Körperpartien mit nur einem einzigen Workout beansprucht werden. 

Hula Hoop als Aufwärmtraining 
Wer Hula Hoop nicht als eigenes Workout betreiben möchte, kann die Sportart als Aufwärmtraining nutzen. Da zahlreiche verschiedene Körperpartien trainiert, allerdings nicht zu sehr beansprucht werden, werden die Muskeln für weitere Trainingseinheiten vorgewärmt. Dadurch reduziert sich das Risiko, die Muskeln zu sehr während es eigentlichen Trainings zu beanspruchen und Verletzungen zu erleiden. Als Aufwärmtraining genügen bereits einige Minuten Hula Hoop, da vor allem die Bauch- und Rückenmuskulatur durch die gleichbleibenden Bewegungen gut vorbereitet wird. Soll Hula Hoop allerdings als eigenes Training zum Erfolg führen, sollte das Training mindestens 15 Minuten dauern. Ebenfalls sollte ein Hula Hoop Reifen für Erwachsene verwendet werden. Wer möchte, kann das Training hierbei täglich durchführen und nach Belieben mit anderen Sportarten kombinieren. 

Fettverbrennung durch rhythmische Bewegungen 
Der Einsatz von Hula Hoop Reifen hilft nicht nur, die eigene Muskulatur zu stärken. Durch die gleichbleibenden rhythmischen Bewegungen wird die eigene Fettverbrennung angekurbelt. Die Anzahl an verbrannten Kalorien unterscheidet sich je nach Art des Reifens und den durchgeführten Bewegungen. Grundsätzlich ist es dabei möglich, bis zu 500 kcal pro Stunde mit den richtigen Bewegungen in Kombination mit einem passenden Workout zu verbrennen und gleichzeitig einen effektiven Muskelaufbau zu betreiben. Besteht Interesse, noch mehr Kalorien mit Hula Hoop zu verbrennen, kann das Dance-Workout Hot Hula probiert werden. Das Workout vereint die typischen Bewegungen des Hula Hoop mit polynesischen Trommelklängen, sodass die fließenden Bewegungen noch mehr Körperpartien beanspruchen. Pro Stunde ist es mit der Trendsportart möglich, zwischen 500 und 900 Kalorien zu verbrennen.