Hula Hoop – Das Ding mit dem Dreh! 

Das kenne ich doch, da war doch was! Eine wage Kindheitserinnerung, die mir so viel Spaß bereitet hat. Das Ding mit dem Reifen! Der Hula Hoop Reifen, der machte mir doch eigentlich richtig viel Spaß. Und das Wichtigste zuerst, dieser einfache Fun- und Sportartikel aus der Jugendzeit liegt wieder voll im Trend und nicht erst seitdem die ehemalige US-First Lady Michelle Obama gekonnt ihre Hüften auf dem Rasen des Weißen Hauses vor einigen Jahren kreisen ließ. Hula Hoop Training hat sich längst zum Standardtrainingsprogramm eines gezielten Fitnessworkouts gemausert und das nicht nur, weil das Ding mit dem Ring so viel Spaß bereitet. Wenn dann doch wohl eher, weil neben dem Spaß gezielt Fett verbrannt werden kann und das vor allem an den schwer zu straffenden Problemzönchen. Hula Hoop Fitness hat sich also längst herumgesprochen. Aber zunächst ganz langsam. 

Der einfache Runde mit dem Funfator 
Als Trainingsgerät mag der Hula Hoop Reifen nicht viel hermachen, aber oftmals sind die einfachsten Dinge, auch die effektivsten. Der Hula Hoop Reifen ist ein ringförmiges Trainingsgerät aus Kunststoff und kann als Ganzes erworben werden oder zusammensteckbar und in Einzelteilen. Neueste Ringmodelle lassen sich sowohl mit Gewichten bestücken, als auch mit Schaumstoff ausstaffieren. Sie sind somit sehr effektiv für den geübten Hula Hooper als auch für den ungeübten Laien, der mitunter noch etwas empfindlich auf die Reibung des Kunststoffringes auf der Haut reagieren mag. Die Ringe gibt es außerdem mit Noppen und anderen Massageeinheiten, um die Durchblutung sportlich aktiver Körperzonen beim Hula Hoop Training zu erhöhen und so noch effektivere Trainingsergebnisse zu erzielen. Ob im Fitnesszentrum oder zu Hause das Gymnastikgerät ist ein preiswertes Sportgerät, das sich im Grunde jeder leisten kann. 

Also ran an den Hüftspeck, worauf wartest du noch! 
Erfolge erzielt man nur durch ein ständiges Training. Wer Probleme hat sich für ein Training oder Workout überhaupt zu motivieren, dem sei ein Hula Hoop Training nur wärmstens empfohlen. Wenn man erst einmal den Rhythmus der Musik spürt, dann die Hüften gekonnt kreisen lässt, um schließlich die Umwelt komplett um sich herum vergisst, dann ist man in einem Flow wie in einem berauschenden Tanzzustand. Dabei werden bei einem einzigen Hula Hoop Fitness Training circa 500-900 kcal pro Stunde an Körperreserve verbrannt. Problemkörperzonen wie Hüften, Po, der Bauch und Oberschenkel werden stark durchblutet, die Fette verbrannt und das Bindegewebe somit gestrafft. Das heißt Cellulitis ade und mit dem Hula Hoop Reifen mit viel Spaß so Schritt für Schritt zur Wunschfigur. 

Hula Hoop im Rhythmus Tanzen 
Mag es noch so leicht aussehen, aller Anfang ist schwer und um den Reifen gezielt in der Hula Hoop Fitness einsetzen zu können, bedarf es zunächst etwas Übung und Training. Aber psst es ist noch kein Meister vom Himmel gefallen und wenn man den Dreh erst mal raus hat, will man gar nicht mehr damit aufhören. Das Geheimnis der Hula Hoop Drehung liegt nicht in der Drehung der Hüfte, sondern eher in leichten Vor- und Rückbewegungen. Dabei sind ein gutes Timing sowie der Rhythmus essenziell und verleiht dem Hula Hoop Ring seinen Schwung. Somit schult das Hula Hoop Fitness Training nicht nur gezielte Körperbewegungen, sondern stärkt gleichzeitig die Konzentration. Auf Zehenspitzen ausgeführt bewirkt das Hula Hoop Training wahre Wunder und bringt Dich dazu noch ins Gleichgewicht. Dem neuesten Trend nach lässt sich ein Hula Hoop Workout gezielt mit anderen Sportarten erweitern, um gezielt den ganzen Körper zu trainieren. Hula Hoop ist somit mehr als ein Spaßfaktor, sondern ein effektives Fitnessgerät dazu.